Stellenangebote

Forenlinks kaufen

Qualität, Abstrafungen und schlechte Links

Auf den meisten SEO-Webseiten liest man den folgenden Satz: „Bauen Sie nur hochwertige und themenrelevante Backlinks auf.“ Auch wir von ROCKET BACKLINKS empfehlen den Kauf von hochwertigen und themenrelevanten Forenlinks und Contentlinks. Aber was unterschiedet einen hochwertigen von einem schlechten Backlink und was bedeutet im Bereich Linkbuilding die Bezeichnung „SPAM“? Diesen Fragen widmet sich der heutige Newsbeitrag.

sicherste-linkquellen

Der Kauf von günstigen SPAM-Links kann schwere Folgen für Ihre Website nach sich ziehen.

Die Google Webmaster Guidlines

Damit Sie die Unterschiede einzelner Begriffe wie Backlinksqualität oder „SPAM“ verstehen, sollten wir uns vorerst überlegen, was die Hauptziele von Google sind und warum die Google Suche einen so großen Erfolg feiert. Google ist hauptsächlich eine Suchmaschine und diese Suchmaschine liefert Ergebnislisten an Ihre Nutzer aus. Die Relevanz dieser Ergebnislisten auf die gestellte Suchanfrage macht Google heute für die meisten Menschen zur wichtigsten Suchmaschine überhaupt.

Um die Relevanz zu wahren und auf jede Suchanfrage passende Inhalte ausliefern zu können, hat Google Richtlinien erstellt. Diese nennen sich Webmaster Guidlines und sind für jeden kostenlos im Netz verfügbar. In den Guidlines zeigt Google, welche Maßnahmen Sie durchführen können, damit Ihre Websites besser in der Google Suche zu finden sind. Darüber hinaus finden Sie in den Richtlinien eine Auflistung von Verfahren, die Google als Verstoß gegen die Guidlines wertet und welche zu einem Ausschluss Ihrer Seite aus dem Google-Index führen können. Die von vielen Webmastern gefürchteten Google Penaltys führen nicht immer zu einem Ausschluss aus den SERPs, sondern in einigen Fällen auch zu einer starken Verminderung der Sichtbarkeit Ihrer Website. Wie auch immer, eine Abstrafung von Google sollte unbedingt vermieden werden, wenn Sie langfristigen Erfolg mit Ihrer Seite haben wollen.

Ein Freiraum zur gezielten Optimierung

Alle Links, die den PageRank oder das Ranking einer Website in den Google-Suchergebnissen beeinflussen sollen, können als Teil eines Linktauschprogramms und als Verstoß gegen die Richtlinien für Webmaster von Google angesehen werden.

Wichtig ist eben das Wort „können“. Google sagt nicht „werden als Verstoß angesehen“ sondern „können als Verstoß angesehen werden“. Dieses Wort lässt Ihnen und auch Google einen gewissen Freiraum, um zu entscheiden, ob eine Seite für das durchgeführte Linkbuilding abgestraft wird oder nicht.

Sehen Sie sich noch einen Abschnitt aus den Webmaster Guidelines an:

„Die beste Methode, Webmaster anderer Websites dazu zu bewegen, über hochqualitative Links auf Ihre Website zu verweisen, sind individuelle und relevante Inhalte, die sich ohne Manipulation großer Beliebtheit bei der Internet-Community erfreuen. Das Erstellen guter Inhalte zahlt sich aus: Links sind meist redaktionelle Bewertungen, die freiwillig abgegeben werden, und je nützlicher Ihre Inhalte sind, desto höher sind die Chancen, dass jemand anderes diese Inhalte als wertvoll für seine Leser erachtet und auf Ihre Seite verlinkt.“

Was sind die wichtigsten Aspekte die Sie aus diesem Abschnitt mitnehmen sollen?

  • Google will, dass Sie guten, qualitativ hochwertigen Inhalt erstellen
  • Google will, dass Contentlinks von anderen Webseiten auf Ihre Seite redaktionell gesetzt werden

Es bestehen Ausnahmen, aber simpel zusammengefasst lässt sich folgendes sagen:

  • Contentlinks die redaktionell unter der vollen Kontrolle eines anderen Webmasters gesetzt wurden sind high quality links
  • Contentlinks die automatisiert ohne redaktionelle Kontrolle eines anderen Webmasters gesetzt wurden sind low qualtity links

Etwas interessantes zu veröffentlichen und ausschließlich darauf zu warten, dass viele Webmaster auf Ihre Seite verlinken? Das wird unserer Ansicht nach in den meisten Fällen nicht klappen… Gezielter Linkaufbau kann diesen Prozess isn Rollen bringen. Wenn Ihre Seite durch Linkaufbau in den SERPs sichtbar wird, werden auch andere Webmaster auf Sie aufmerksam werden und auf Ihre Inhalte erlinken.

Die unterschiedlichen Linkquellen

Es gibt unterschiedliche Quellen zum Linkbuilding.

„Es ist grundsätzlich nicht die Art der Linkquelle, die einen guten oder einen schlechten Link ausmacht.“

Was ist damit gemeint? Weil das Ganze bis jetzt sehr theoretisch war möchten wir Ihnen den Zusammenhang nun an einem konkreten Beispielen erklären:

Nischenforen, Online Communities und Frage-Antwort Portale:

Neben Contentlinks besteht ebenfalls die Möglichkeit, Links in Foren zu setzen. Hier ist es wichtig zu erkennen, ob die jeweilige Seite von Moderatoren überwacht wird. Beim Portal Gute-Frage gibt es spezifische Richtlinen dazu, wann  Links gesetzt werden können, die DoFollow sind, heißt Linkpower an Ihre Website übertragen. Wenn Sie Ihren Link auf solchen Seiten nicht in hilfreichen Content einbetten wird dieser von den Nutzern über eine Bewertungsfunktion abgewertet und dadurch oder auch von den Moderatoren von der Seite entfernt.

Google mag Links von solchen Seiten sehr, da hier kein automatisierter SPAM möglich ist und der Webmaster letztendlich die Kontrolle über die Links übernimmt. Fernhalten sollten Sie sich von Portalen, auf denen ohne Überprüfung massenweise Links in unterschiedlichen Sprachen gesetzt werden. Auch von Forenbeiträgen mit nur wenigen Worten und unpassenden Texten sollten Sie unbedingt abstand nehmen.

ROCKET BACKLINKS bietet ausschlißlich Forenlinks an, bei denen Ihr Link in hochwertigen und themenrelevante Inhalte eingebunden wird. Außerdem erstellen wir zur Wahrung der Natürlichkeit je nach gewähltem Forenlink-Paket eine Diskussion mit mindestens drei Beiträgen.

Gastbeiträge

Halten Sie sich von automatisierten Artikelverzeichnissen fern. Es gab einen Zeit lang viele Webseiten, bei denen man über ein Formular Gastbeiträge einfügen konnte, die sofort ohne Überprüfung online gestellt wurden. Google wertet solche Verzeichnisse ab, weil es eben vielen Spammern dort nur darum geht, schlechte und kopierte Inhalte zu veröffentlichen, die Links zu diversen Seiten enthalten. Wenn Sie einen Gastbeitrag auf einem hochwertigen Blog veröffentlichen möchten, dann entscheidet im Normalfall der Besitzer dieser Webseite darüber, ob er Ihren Content gut findet, und ob er diesen letztendlich veröffentlicht.

Wir möchten hier nochmal kurz den Satz aus den Webmaster Guidelines erwähnen:

„Die beste Methode, Webmaster anderer Websites dazu zu bewegen, über hochqualitative Links auf Ihre Website zu verweisen, sind individuelle und relevante Inhalte, die sich ohne Manipulation großer Beliebtheit bei der Internet-Community erfreuen.“

Und jetzt unsere Frage: Hat Google darin gesagt, dass die Inhalte auf Ihrer Website sein müssen? Ein hochwertiger Gastbeitrag kann ebenso wie die Inhalte auf Ihrer Webseite enorme Mehrwerte liefern. Gezielter Linkaufbau muss daher, korrekt durchgeführt, nicht gegen die Webmaster Guidlines verstoßen.

Forenlinks gehören laut unserer Backlink-Studie in jedes Linkprofil. Setzen Sie jetzt ein Zeichen und verbessern Sie Ihr Google Ranking mit Forenlink-Paketen von ROCKET BACKLINKS.