Stellenangebote

Forenlinks kaufen

Einfluss des Anker Textes auf die Rankings – #1

Suchmaschinen (von hier aus werden wir uns auf Google beziehen) verwenden unter anderem die Ankertexte von Backlinks um einer Seite einen thematischen Bezug zuzuordnen. In einfachen Worten: wenn ich auf eine Seite aus diesem Artikel mit dem Anker-Text „Hunde Kekse“ verlinke, würde dies Google zeigen, dass die verknüpfte Website eine gute Antwort für diese Abfrage ist.

linkaufbau einfluss der ankertexte

Wie der Anker Text die Suchmaschinenrankings beeinflusst

Zu den Anfängen von Google galt: Je mehr Websites mit themenrelevanten Ankertexten wie z.B. „Hunde Kekse“ (exakt) oder „Kekse für aktive Hunde“ (teilweise) auf eine Seite verlinken, desto sicherer wird Google, dass die verknüpfte Seite für diese Abfrage geeignet ist. Aber natürlich ist dies heute nicht mehr der einzige Faktor.

Google’s Vertrauen auf die Anker Texte

Die Anker-Texte wurde im ursprünglichen Algorithmus stark von Google gewichtet.

Im Jahre 2008 haben die Macher von Google, Sergey Brin und Larry Page, erklärt:

„Der Text der Links wird in einer speziellen Weise in unserer Suchmaschine behandelt. Die meisten Suchmaschinen verbinden den Text eines Links mit der Seite, auf der der Link ist. Darüber hinaus verbinden wir sie mit der Seite, auf die der Link verweist. Dies hat mehrere Vorteile. Erstens liefern Anker oft genauere Beschreibungen von Webseiten als die Seiten selbst.“

(Richtig, damals war Google noch etwas transparenter.)

Mit dem Anker Text wurde es Google auch möglich, das Thema von Medienformaten zu bestimmen. Besonders an den Stellen, an denen On-Page-Signale nicht verwendet werden können.

„Zweitens können Anker für Dokumente vorhanden sein, die nicht durch eine textbasierte Suchmaschine wie Bilder, Programme und Datenbanken indiziert werden können. Dadurch ist es möglich, Webseiten zu finden, die noch nicht indexiert wurden.“

Dies machte Sinn, und die ersten Ergebnisse zeigten beeindruckende Ergebnisse Wie auch immer… Die Tatsache öffnete die Türen für Manipulationen. Um eine Web-Seite für eine Abfrage zu ranken, war alles, was ein SEO tun musste, zahlreiche Links mit dem Ziel-Keyword als Anker zu setzen.

Früher galt: Mehr Keywörter im Anker als die Konkurrenz = Sie gewinnen den Ranglistenkampf.

Dies führte auch zu einigen amüsanten Beispielen für „Google Bombing“ – bei denen SEOs zeigten, wie einfach es war, Google hinters Licht zu führen. Indem sie Ankertextlinks auf nicht relevanten Seiten verwiesen und sie dadurch beliebig thematisch einordnen konnten. Ab hier war klar, es musste etwas verändert werden.

Google kämpft gegen manipulativen Anker Texte

Da SEOs keinen Erfolg hatten, ohne zu spammen, begann Google allmählich, die Gewichtung des Anker Textes im Algorithmus zu verringern.

Aber erst im Jahr 2012 hat das Google Imperium wirklich zurückgeschlagen. Im April 2012 kam die erste Iteration von Google Penguin raus und hämmerte die schlechte Link-Qualität und dadurch die meisten manipulierenden Link Spammer aus den Suchergebnissen heraus. Anker Texte sind eines der wichtigsten Ziele von Penguin, und viele Websites, die übermäßig aggressiv mit ihren Ankertexten vorgingen, sahen das Ranking über Nacht fallen.

Es hat möglicherweise nur 3% der Suchanfragen beeinflusst, aber wie üblich hatte Googles ‚Project Fear‘ den Trick getan.

Aus einer E-Mail, die von Ryan Stewart von Webris von einem Kunden empfangen wurde, stellte er einige Feststellungen zur heutigen Denke über Anker Texte auf.

„Wir wollen unser Ankertextprofil verdünnen. Wir haben Sie angefragt, um White Hat SEO aufzubauen – Ankertexte sollten NUR unseren Markennamen enthalten! Alles andere ist Manipulation und wir würden dafür von Google bestraft werden.“

Hat also Ryans Kunde recht? Sollten wir es wirklich vermeiden, jegliche Keywörter in unseren Anker Texten zu gebrauchen, um nicht bestraft zu werden? Beeinflussen Anker Texte das Ranking überhaupt noch?

Um das herauszufinden, wurden 2 Studien durchgeführt:

Die erste Studie war relativ kleinflächig und betrachtete den Anker-Text Einfluss auf Rankings in Wettbewerbsnischen. Die zweite Studie warf das Netz etwas breiter aus und betrachtete den Ankertext bei 16.000 Keywords. In beiden Beiträgen warten spannende SEO-Insights auf Sie, die das Ranking Ihrer Seiten nachhaltig verbessern können. Oder Sie ergreifen jetzt sofort die Gelegenheit und starten Sie Ihre persönlichen Forenlink-Raketen für Platz 1 auf Google.